All-on-4

Für Patienten mit zahnlosen Kiefern bewährt sich immer mehr die „All-on-4“-Methode: Vier Implantate tragen eine feste Brücke oder eine herausnehmbare Prothese. Dadurch kann der Zahnersatz ungleich sicherer befestigt werden als schleimhautgetragene Varianten. Verbindet man die Implantate zusätzlich mit dem Zahnersatz untereinander, können wir Patienten noch am selben Tag mit festen neuen Zähnen aus unserer Zahnarztpraxis entlassen, die sie sofort belasten dürfen.

Diese Variante setzt ein ausreichendes Knochenangebot im Kiefer voraus, um die Implantate und den Zahnersatz sicher verankern zu können.

Patienten mit zahnlosen Kiefern, die eine festsitzende Versorgung wünschen, können wir selbstverständlich auch klassisch mit sechs oder acht Implantaten und mit Zahnersatz aus kleineren Brückeneinheiten versorgen.

Welche Versorgung für Sie in Frage kommt, erläutern wir Ihnen gern im Anschluss an eine eingehende Diagnose. In unserer zahnärztlichen Fachpraxis in Lüneburg mit dem Behandlungsschwerpunkt Implantologie legen wir größten Wert auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Zufriedenheit.