Implantationsmethoden

Abhängig vom Implantattyp spricht man von ein- und zweizeitiger Einheilung. Die einzeitige Einheilung ist das „offene“ Vorgehen bei einteiligen Implantaten, die aus der Schleimhaut herausragen. Die zweizeitige Einheilung ist dementsprechend die geschlossene Einheilung, bei der das Implantat auf Höhe des Kieferknochens eingesetzt und die Schleimhautüber dem Implantatkopf wieder vernäht wird.