Funktionsanalyse

Wie Ihnen Ihr Lüneburger Zahnarzt erläutern wird, konzentriert man sich bei einer klassischen Funktionsanalyse konzentriert man sich auf pathologische, d.h. krankheitsbedingte Veränderungen der Kiefergelenke, des Zahnhalteapparats (Parodontium), der Kau- und Hilfsmuskulatur, der Zahnhartsubstanzen und der Okklusion (Zahnkontakte). Da das kraniomandibuläre System in Aufbau und Funktion sehr komplex ist, können Dysregulationen bzw. Regulationsstörungen verschiedene Einflüsse haben. Bereits minimale Abweichungen führen zu Erkrankungen und funktionellen Störungen im Bereich des Kauorgans. Aufgrund dessen ist das primäre Ziel der Funktionsdiagnostik und -therapie, die Behandlung und Prävention solch funktioneller Symptomatik.

Weitere Indikationen sind pathophysiologische (krankhafte) Folgeerscheinungen, die sich u.a. auf den menschlichen Bewegungsapparat auswirken. Der Terminus Kraniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) stellt hierbei einen Sammelbegriff für diverse Krankheitssymptome und Problematiken dar, welche mit dem Kopf-Halsbereich einhergehen – am häufigsten sind Kaumuskulatur und Kiefergelenke betroffen. Zudem kann ein veränderter Muskeltonus (der Kaumuskulatur) – d.h., eine Veränderung des (Grund)Spannungszustands des Muskels – negative Einflüsse auf die Nacken- und Rückenmuskulatur ausüben. Es kommt häufig zu Verspannungen und Schmerz, wie z.B. Kopfschmerzen, Migräne und Gelenkschmerzen – mit unangenehmen Geräuschen (Knacken und/ oder Knirschen), bis hin zu einer Bewegungslimitation des Unterkiefers (Mandibula).

Funktionsanalyse

Abb.1 Folgeerscheinung: Kopfschmerzen und Migräne ©fotolia

Bei vielen Patientinnen und Patienten, die in unsere Lüneburger Zahnarztpraxis kommen, liegen okklusive Fehlbelastungen (d.h. Fehlbelastung der normalen Schlussbissstellung) vor, welche jahrelang nicht erkannt worden sind. Nach einer sorgfältigen (differenziellen) Funktionsanalyse des Kausystems werden Sie von uns mit einer speziellen Schienentherapie behandelt. Mit Hilfe dieser Schienentherapiesoll bei Ihnen eine kontinuierliche Verbesserung der Symptomatik oder deren vollständige Genesung erzielt werden.

Ist eine Schienentherapie (mit herausnehmbaren Aufbissschienen) erfolgreich abgeschlossen, kann schließlich Ihre individuelle Bisslage von unserem Zahnarzt-Team in Lüneburg in eine definitive Versorgung übertragen werden. Auf diesem Weg der Besserung begleiten wir Sie mit voller Aufmerksamkeit, bieten Ihnen eine professionelle Beratung und gleichzeitig die Behandlung, welche perfekt auf Sie zugeschnitten ist.

Bei Fragen oder Interesse steht Ihnen unser zahnärztliches Team in Lüneburg stets zur Verfügung.