Vollkeramik

Patienten, die Wert legen auf einen langlebigen und dauerhaft ästhetischen Zahnersatz, raten wir in unserer Lüneburger Praxis für Ästhetische Zahnheilkunde zu vollkeramischen Kronen und vollkeramischen Teilkronen.

Wie der Name bereits vermuten lässt, bestehen diese Kronen vollständig aus Keramik und brauchen kein metallisches Gerüst. Sie ähneln in Optik und Haptik so sehr der natürlichen Zahnsubstanz, dass weder der Patient selbst noch Außenstehende die Krone als solche wahrnehmen.

Moderne vollkeramische Kronen sind belastbar und halten auch auf lange Sicht den Kau- und Beißbelastungen stand. Patienten entscheiden sich wegen ihrer ästhetischen Vorteile besonders im Bereich der Frontzähne für vollkeramische Kronen (siehe Bild); sie sind aber genauso für Seitenzähne geeignet. Falls Sie im Schlaf knirschen oder die Zähne stark aufeinander pressen, empfehlen unsere Zahnärzte unter Umständen dennoch eine Aufbissschiene für nachts.

Vollkeramik
Keramikkrone Front [S]

In unserer Zahnarztpraxis in Lüneburg gehen wir bei Zahnsanierungen möglichst minimal-invasiv vor. Das bedeutet, dass wir nur so viel der eigenen Zahnsubstanz abtragen, wie unbedingt notwendig ist, um erkranktes Gewebe sicher zu entfernen. Der sanierte Zahn muss anschließend so modelliert werden, dass eine Krone sicher angebracht werden kann. Dabei hat Ihr Zahnarzt zwei Möglichkeiten:
Vollkeramikkronen werden entweder adhäsiv befestigt, das heißt, sie werden geklebt und nicht zementiert wie Metallkeramikkronen, oder sie werden auch konventionell zementiert, wenn sie ein hochfestes Gerüst aus Zirkondioxidkeramik besitzen (aus dem selbst ganze Brücken metallfrei hergestellt werden können). Die adhäsive (geklebte) Befestigung erfordert weniger Abtrag gesunden Zahnschmelzes. Ihre Zahnsubstanz bleibt erhalten und wird geschont. Außerdem lässt sich die verwendete Keramik so zuverlässig mit dem Zahn verkleben, dass auch Teilkronen aus Vollkeramik möglich sind.

Auch stark beschädigte oder erkrankte Zähne, die aber noch fest im Zahnhalteapparat, dem Parodont, verankert sind, können fast immer mit einer Krone versorgt werden. Ist das nicht möglich und der Zahn muss entfernt werden, kann Ihr Zahnarzt die entstehende Lücke je nach Befund mit einer Brücke oder einem Implantat geschlossen werden.